Auch in diesem Jahr soll der Lebendige Adventskalender im Zeitraum vom 1. – 22. Dezember die Nachbarn im Stadtteil Nord-Ost wieder zusammenbringen. Nachdem die Aktion in den letzten Jahren großen Anklang fand, gibt die Projektgruppe „Lebendiger Adventskalender“ dieses Mal auch die Wochenenden für die Gestaltung adventlicher Begegnungen frei.

Jede interessierte Privatperson bzw. Institution aus dem Stadtteil Nord-Ost kann sich einen Tag auswählen, an dem sie im Zeitraum von 18 Uhr bis 18:30 Uhr ein kurzes Treffen vor der eigenen Wohnung im Freien anbietet. Die Gestaltung soll sich sowohl finanziell als auch vom Arbeitsaufwand her in einem überschaubaren Rahmen halten. Getränke, Kekse, Musik, Texte oder Dekoration – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Projektgruppe „Lebendiger Adventskalender“ freut sich besonders, wenn eigene Familienbräuche oder Traditionen unterschiedlicher Nationen eingebracht werden, um eine adventliche Atmosphäre zu zaubern. Um den Aufwand für die Anbieter zu reduzieren, werden alle Besucher gebeten, für sich selbst einen Becher mitzubringen.

Mitte November werden an diejenigen, die die Gestaltung eines Treffens übernehmen, Plakate ausgeteilt, die an dem Ort der adventlichen Begegnung ausgehängt werden. So wird schon im Voraus deutlich, wo und wann ein Treffen stattfindet, zu dem sich die Nachbarn spontan dazugesellen können. Zusätzlich verteilt die Projektgruppe kleine Handzettel an die Akteure, die alle Termine und Orte des Adventskalenders auflisten. So können sich alle ihren individuellen Adventskalender zusammenstellen. Wenn Sie einen Termin übernehmen möchten, melden Sie sich bitte bei Frau Bötel, Email: miriam.boetel@arcor.de oder telefonisch unter 05331-857 348